Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen

In the event of conflicts between the German version of these articles and any version in another language, the German text shall prevail. The German text can be found below the English text.

General | Scope

  1. These General Terms of Use ("TOS") apply to all contracts between Quazel GmbH, Haldenstrasse 51, 8142 Uitikon/ZH, Switzerland ("Quazel" also known as "Univerbal") and customers of Quazel. The term "Customer" means any person or entity that uses, orders or subscribes to Quazel's products or services as a contracting party (Quazel and the Customer together the "Parties" and each individually a "Party").

  2. These GTC also apply to future contracts between Quazel and the Customer, without the need for a corresponding reference by Quazel in individual cases. These GTC are considered to be confirmed by the Customer at the latest when the Customer has placed an order with Quazel or uses the product (see section 2 below).

  3. These GTC apply to the exclusion of all other terms and conditions. Deviating, contradictory or supplementary general terms and conditions of the Customer shall only become part of a contract if Quazel has agreed to them in writing.

  4. Individual agreements with the customer in special cases take precedence over these GTC if they have been agreed in writing.

  5. Insofar as the terms "in writing", "in written form" or similar terms are used in these GTC, they refer to the written form within the meaning of Art. 12 f. of the Swiss Code of Obligations. The electronic exchange of copies, documents signed by hand and documents with a qualified electronic signature shall be sufficient in this respect. Unless otherwise expressly stipulated in these GTC, the exchange of simple e-mails shall not be sufficient.

  6. All terms written in small caps in these GTC have the meaning as defined in these GTC.

  1. Q uazel services

  1. Quazel grants the Customer, during the term and within the scope of the order, access to its software.

  2. The "Product" includes language learning software, as well as the app setup for using said software. 

  3. The scope of use ng the product is divided into different categories:

  1. Use without user account - limited duration of use of the application as well as limited functions.

  2. Use with user account, without membership - Limited use of the application as well as limited functions.

  3. Use with user account, with membership - limitation of use as well as premium functions depending on membership.

  1. The processing of data by Quazel is explained in Quazel's Privacy Policy.

  2. Quazel reserves the right to add additional features to Quazel's Product at any time. In addition, Quazel may adjust, restrict or remove existing functions for reasons of data security, due to technical necessities or changes in applicable law, provided that the adjustment, restriction or removal is reasonable for the Customer, taking into account the interests of both parties. Quazel will inform the Customer about such adjustments in a timely manner in writing (e-mail is sufficient).

  3. Quazel owes further services, such as in particular consulting, individual development or implementation or training services, only after explicit written agreement.

  4. Quazel is entitled to commission third parties in whole or in part to fulfill its contractual obligations.

  1. User account | Completion of an order

  1. In order to use the Product to the extent set out in Clause 2.3 (ii) and (iii) above, Customer must create a user account with Quazel ("User Account") by accepting these Terms, entering certain personal data and either setting a password of its choice in a registration form provided online by Quazel, or, if Quazel so provides at its sole discretion, by Customer using an existing account with a third party platform provider (e.g. Google, Facebook or Apple). After registration, the Customer will receive an email from Quazel verifying the email address provided.

  2. Quazel reserves the right to deactivate and delete user accounts whose email addresses are not verified within 3 days by checking with the customer.

  3. The Customer must be at least eighteen (18) years old to be allowed to create a User Account. If the Customer qualifies as a minor under applicable law, the Customer may only create a User Account if the Customer is at least fourteen (14) years old and his legal representatives have consented in writing. Quazel may, at any time, request the Customer to provide proof of his identity, his age of majority and/or the consent of his legal representatives.

  4. The order for a membership ("Order") is to be placed via the Customer's user account. Quotations from Quazel regarding membership are not binding. By submitting an Order, the Customer makes a binding offer to enter into a membership agreement. The order process usually includes the following steps: Selecting an option, reviewing and/or correcting the selection, entering the relevant data, selecting the payment method, reading and accepting the applicable terms and conditions, agreeing to these terms and conditions, and bindingly submitting the order by clicking an order button and/or checking a box to proceed. The Customer's order becomes binding for both parties (conclusion of the contract) only when Quazel confirms the acceptance of the order in an e-mail.

  5. Quazel reserves the right to refuse orders. In this case, Quazel will display a corresponding message during the order process, at the latest after the Customer has clicked on the order button.

  6. Until clicking the order button, the customer can change or cancel the order at any time.

  7. Quazel provides the contractual services immediately after confirmation of the order.

  1. Copyright and intellectual property

  1. Quazel grants the Customer a non-exclusive, non-transferable, non-sublicensable right to use the Products for the duration and within the scope of the Order.

  2. Quazel grants the Customer a non-exclusive, non-transferable, non-sublicensable worldwide right to use the documentation and other materials provided for the duration and within the scope of the order.

  3. All rights with respect to the content generated by the Customer shall remain with the Customer. However, Customer grants Quazel the non-exclusive, worldwide right to use such Content and Content processed by Quazel solely for the purpose of providing the Services to Customer. In particular, Customer grants Quazel the right to store, modify, process, translate and transmit all Content and to sublicense the foregoing rights to any subcontractors to the extent necessary to further develop Quazel's product.

  1. Obligations of the customer

  1. The customer may use the product exclusively for the purpose of learning a language or for general entertainment.

  2. The customer acknowledges and accepts that the product may not be used for illegal or immoral purposes.

  3. The Customer is obliged to keep the access data provided by Quazel safe and undertakes not to pass them on to third parties, unless this is necessary for the contractually intended and permitted use of the Product. The Customer is not entitled to pass on or resell the access authorizations or its access to the Product to third parties, unless expressly agreed otherwise.

  4. The Customer shall indemnify Quazel against all claims by third parties, including the necessary costs for legal defense, which are asserted against Quazel due to a culpable breach by the Customer of the contractual provisions applicable between the Parties. If third parties assert such claims against Quazel, Quazel will immediately inform the Customer of the asserted claims and, at the Customer's option, leave the defense to the Customer or undertake it in cooperation with the Customer. Quazel shall not settle or acknowledge any third party claim without the Customer's consent, which consent shall not be unreasonably withheld or delayed. Quazel is entitled to demand a reasonable advance payment for the costs of legal defense likely to be incurred. The indemnification applies accordingly to fines or other official or judicial orders and claims.

  5. In the event that Customer uses Third Party Applications to access the Product, Customer must comply with the applicable usage guidelines, if any, set forth by the Third Party Provider.

  6. The customer may use the product only in accordance with applicable laws.

  1. Remuneration

  1. The Customer is obligated to pay to Quazel the membership fees ("Fees") agreed on the basis of the Order.

  2. All amounts are to be paid in full in the currency shown on the invoice. The customer shall bear all bank and transfer charges, if any, as well as any currency conversion costs.

  3. All amounts are inclusive of VAT, unless expressly stated as "net" or "net".

  4. Orders can be paid by credit card. If the customer chooses to make an in-app purchase, they will be asked to confirm their purchase with the appropriate payment provider and their payment method (their card or third party account such as Google Play Store or App Store) will be applied to the in-app purchase at the prices displayed for the services selected by the customer.

  5. If the Customer is an entity that is not an end user of the Product, the Parties may agree in writing that Quazel will invoice the Customer for the fees.

  6. Unless otherwise required by law, statements shall be made available to the customer exclusively in digital form. They can only be accessed on the customer's user account.

  7. Quazel reserves the right to reduce the Customer's access to the Products to the scope of use of the free version, if the Customer has not paid a due fee within seven (7) days after written notification by Quazel (by e-mail is sufficient). If the Customer settles all outstanding and due claims, Quazel will restore the Customer's scope of use concerning the Product according to the order immediately, at the latest within three (3) business days after Quazel has received full payment.

  1. Term and termination

  1. The membership is concluded for one of the following terms, depending on the customer's request:

  1. One (1) month;

  2. Two (2) months;

  3. Three (3) months;

  4. Six (6) months;

  5. Twelve (12) months.

  1. Either party may terminate membership at any time effective at the end of the current billing period.

  2. The term of each membership is automatically renewed for the agreed fixed term, unless the membership is cancelled. 

  3. The statutory right of termination for good cause shall remain unaffected. Termination for cause must be in writing and shall become effective upon receipt by the other party.

  4. Quazel shall be entitled to temporarily suspend the Customer's access to the Products in the event of a serious, persistent, imminent or repeated material breach of these T&Cs, upon prior written notice (email will suffice). Without prejudice to any other rights under these T&C, Quazel shall restore access within a reasonable period of time if the breach is not persistent, no longer imminent or the Customer has made a binding declaration that the breach will not be repeated.

  5. In case of an act with fraudulent intent, Quazel is entitled to suspend the Customer's access to the Products immediately and for an indefinite period of time. The Customer will be informed about it in writing (by e-mail is sufficient). Suspicion of fraudulent intent is sufficient. A fraudulent intent exists in particular in the following cases:

  1. The e-mail address used for registration does not exist or is obviously invalid.

  2. The address does not exist or is invalid.

  3. The customer has registered multiple times to use the product for free or the customer has outstanding payments from other orders.

  4. The customer uses a fraudulent, lost, stolen, blocked or unauthorized means of payment.

  5. The Customer has challenged a payment or requested its return without notifying Quazel of a legitimate reason for the challenge or recovery. The suspension of the Customer's access will be maintained until the Customer notifies Quazel of a legitimate reason.

  1. Privacy

  1. The processing of personal data by Quazel is explained in Quazel's Privacy Policy.

  1. Warranties

  1. Quazel warrants that the Products will perform the essential functions described in the then-current documentation for the applicable version of the Product. In the event of a breach of this warranty, Quazel shall use commercially reasonable efforts to modify the Products to substantially conform to the Documentation. Unless Quazel is able to substantially restore such functionality within thirty (30) days after written notice of the breach, Customer shall have the right to terminate by written notice. In such event, Customer shall receive a pro rata refund of any fees Customer may have paid in advance for unused access to Products. However, this is subject to Customer having installed and configured the Products in accordance with the Documentation. Any strict liability of Quazel under applicable law for the existence of initial defects is excluded. Any claims for damages based on a breach of this warranty are subject to the limitations of liability set forth in Section 10. The Customer's statutory warranty rights are otherwise not limited by the provisions of this Section 9.1.

  2. Quazel shall use reasonable efforts to ensure that the Products are available to Customer via the Internet no less than ninety-five percent (95%) of the calendar year (based on twenty-four (24) hours per day, seven (7) days per week), excluding (a) temporary unavailability due to scheduled or unscheduled maintenance, and (b) unavailability for reasons beyond Quazel's control. Quazel will use reasonable efforts to provide advance notice of scheduled interruptions to the Products.

  3. The Customer acknowledges and accepts that the user-side access requirements of the Products, such as Internet access, cannot be guaranteed by Quazel and, in particular, that Quazel is not liable for failures of the Customer's Internet connection or system.

  1. Limitation of liability 

  1. The liability of on Quazel and its auxiliary persons is limited to damages caused by gross negligence and intent.

  2. The Customer acknowledges and accepts that the Quazel Product operates using artificial intelligence, and therefore Quazel accepts no liability whatsoever for any statements made by the Product, of whatever nature.

  3. In particular, the Customer acknowledges and accepts that the Product may evolve based on input from Users, and thus received impressions, values and biases may be perpetuated or reinforced by the Software. The contents expressed by the Product are in no way attributable to Quazel and any liability of Quazel for such statements is hereby expressly excluded to the extent permitted by law. Due to the operation of the Software, the following risks in particular are present, and the list is not exhaustive:

  1. Providing false information - The product may provide false information to the customer about safety or health issues, as well as any other issues that the customer may raise in the course of using the product.

  2. Discriminatory statements - The product could, due to machine learning, make discriminatory statements or reinforce customers in a negative attitude towards certain groups of people, or convince customers of such an attitude.

  3. Individual distress - The product may produce results that cause distress to an individual, for example, by encouraging self-destructive behavior (such as gambling, substance abuse, or self-harm) or by affecting the individual's self-esteem.

  4. Incitement to Violent Behavior - The product may incite violent behavior against another person or group.

  1. Quazel is liable for data loss only up to an amount that covers the typical costs of recovery that would have been incurred if the customer had made proper and regular backups.

  2. Subject to Section 10.1, Quazel's liability for damages arising out of or in connection with any Order, whether in contract, tort or otherwise, shall be limited to an amount equal to one hundred fifty percent (150%) of the total fees paid or payable by Customer under the affected Order.

  3. Quazel accepts no liability whatsoever for the Customer achieving any particular language learning progress or language learning success through the use of the Products.

  4. Neither Quazel nor the Customer shall be liable for any failure or delay in performance of the Agreement, including these Terms, to the extent that such failure or delay is caused by force majeure, i.e., causes beyond the control of Quazel or the Customer and occurring without their fault or negligence.

  5. Any liability of Quazel beyond the cases regulated in this clause 10 is excluded.

  1. Adaptation of the GTC

  1. Quazel reserves the right to change and adapt these GTC with effect for the future, if there is a valid reason for the change and if the changes are reasonable taking into account the interests of the parties. A valid reason exists in particular if the changes are necessary due to technical or legal changes or in order to add new functions, which are made available additionally after the conclusion of the first order of the Customer and require contractual regulations.

  2. These GTC shall also be adapted or amended if the scope of use of the product is changed in accordance with section 2.3 above, or new products are added or existing subscriptions are no longer offered in their current scope.

  3. Quazel will send the Customer the amended terms and conditions in text form (e-mail will suffice) at least fourteen (14) days before the planned effective date ("Notification Period") and will separately refer to the new provisions and the effective date. At the same time, Quazel shall grant the Customer a reasonable period of at least fourteen (14) days from receipt of the notification by Quazel to declare whether the Customer accepts the amended GTC for further use of the Products ("Objection Period"). If the Customer does not declare its objection within the objection period, the amended GTC shall be deemed to be agreed (deemed approval). Quazel will separately inform the Customer of this legal consequence at the beginning of the notification period, i.e. of the right to object, the objection period and the consequences of a failure to object. If the Customer objects to the change within the objection period, the order may be terminated by either party without notice.

  1. Other

  1. Should any provision of these GTC be or become invalid, this shall not affect the validity of the remaining provisions of these GTC. In such a case, the parties undertake in good faith to immediately bring about a legally effective provision that comes as close as possible to the economically intended purpose of the invalid provision. The same shall apply to any loopholes in the contract.

  2. If the customer qualifies as a consumer within the meaning of Art. 120 of the Swiss Federal Act on Private International Law (IPRG), the contractual relationship between the parties shall be governed by the law of the country in which the customer has his habitual residence:

  1. if Quazel has taken the order in this state;

  2. if the conclusion of the contract was preceded by an offer or an advertisement in that country and the customer performed the legal acts necessary for the conclusion of the contract in that country, or

  3. if Quazel has caused the Customer to go abroad and place his order there.

  1. If the requirements of section 12.2 above are not met, the contractual relationship between the parties shall be governed in all respects by Swiss substantive law.

  2. If the customer is a consumer within the meaning of Art. 114 IPRG, the applicable statutory provisions shall apply with regard to the place of jurisdiction. However, it is open to the parties to agree on a different place of jurisdiction after the commencement of a legal dispute.

  3. If the Customer is not a consumer within the meaning of Art. 114 IPRG, the exclusive place of jurisdiction for legal disputes arising from or relating to these GTC or an order shall be the competent court at the registered office of Quazel.

  1. Apple

  1. The parties acknowledge that this Agreement is entered into solely between them and not with Apple. Quazel is solely responsible for the Licensed Application and its content. The Terms of Use shall not contain any usage rules for Licensed Applications that conflict with the Apple Media Services Terms of Use.

  2. The license granted to the End User for the Licensed Application is limited to one non-transferable use of the Application on Apple-branded devices owned or controlled by the End User and as set forth in the Apple Media Services Terms of Use. However, the Licensed Application may be accessible to other accounts through family sharing or volume licensing.

  3. Quazel is solely responsible for providing maintenance and support services with respect to the Licensed Application as set forth in this Agreement or as required by applicable law. Both parties acknowledge that Apple has no obligation to provide maintenance and support services for the Licensed Application.

  4. Quazel is solely responsible for all product safety warranties, whether statutory or implied, unless expressly excluded. In the event of a non-conformity of the Licensed Application with any applicable warranty, the End User may notify Apple. Apple will then refund the purchase price of the Licensed Application to the End User. To the extent permitted by law, Apple will have no other warranty obligations.

  5. The parties acknowledge that Quazel, and not Apple, is responsible for responding to end user or third party claims related to the Licensed Application or the possession or use of the Application. This includes product liability claims, violations of legal or regulatory requirements, and claims arising from consumer protection, privacy, and similar laws. Quazel's liability to the End User shall not be limited beyond what is permitted by law.

  6. The parties acknowledge that in the event of any claimed infringement of intellectual property rights by the Licensed Application or the possession and use of the Application, Quazel, and not Apple, shall be solely responsible for the investigation, defense, settlement and discharge of such claims.

  7. End User represents that it is not located in a country subject to a U.S. government embargo or designated by the U.S. government as supporting terrorism and is not on a U.S. government list of prohibited or restricted parties.

  8. End User represents and warrants that it will comply with all applicable third party terms and conditions when using the Application provided by Quazel.

  9. The parties acknowledge and agree that Apple and its affiliates are third party beneficiaries of the Agreement, and that upon acceptance of the Agreement by the End User, Apple shall have the right (and shall be deemed to have accepted the right) to enforce the Agreement against the End User as a third party beneficiary.


Allgemeine Nutzungsbedingungen Quazel GmbH


  1. Allgemeines | Geltungsbereich

  1. Diese allgemeinen Nutzungsbedingungen («AGB») gelten für alle Verträge zwischen der Quazel GmbH, Haldenstrasse 51, 8142 Uitikon/ZH, Schweiz («Quazel» auch bekannt als «Univerbal») und Kunden von Quazel. Der Begriff «Kunde» bezeichnet jede Person oder jedes Unternehmen, die bzw. das die Produkte oder Dienstleistungen als Vertragspartner von Quazel verwendet, bestellt oder abonniert (Quazel und der Kunde gemeinsam die «Parteien» und je einzeln eine «Partei»).

  2. Diese AGB gelten auch für künftige Verträge zwischen Quazel und dem Kunden, ohne dass es im Einzelfall eines entsprechenden Hinweises durch Quazel bedarf. Diese AGB gelten spätestens dann als von dem Kunden bestätigt, wenn der Kunde gegenüber Quazel eine Bestellung getätigt hat oder das Produkt (vgl. unten Ziffer 2) verwendet.

  3. Diese AGB gelten unter Ausschluss aller anderen Bedingungen. Abweichende, widersprechende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nur Bestandteil eines Vertrags, soweit Quazel ihnen schriftlich zugestimmt hat.

  4. Individuelle Vereinbarungen mit dem Kunden in besonderen Fällen haben Vorrang vor diesen AGB, wenn sie schriftlich vereinbart wurden.

  5. Sofern in diesen AGB die Begriffe «schriftlich», «in Schriftform» oder ähnliche Begriffe verwendet werden, beziehen sich diese auf die Schriftform im Sinne von Art. 12 f. des Schweizerischen Obligationenrechts. Der elektronische Austausch von Kopien, handschriftlich unterzeichneter Dokumente sowie von Dokumenten mit einer qualifizierten elektronischen Signatur ist insoweit ausreichend. Soweit in diesen AGB nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, ist der Austausch einfacher E-Mails nicht ausreichend.

  6. Sämtliche Begriffe, welche in diesen AGB in Kapitälchen geschrieben sind, haben die Bedeutung, wie in diesen AGB definiert.

  1. Leistungen von Quazel

  1. Quazel gewährt dem Kunden, während der Laufzeit und im Rahmen des Geltungsbereichs der Bestellung, Zugang zu seiner Software.

  2. Das «Produkt» umfasst eine Software zum Erlernen von Sprachen, sowie den App-Aufbau zur Nutzung besagter Software. 

  3. Der Nutzungsumfang des Produkts ist unterteilt in unterschiedliche Kategorien:

  1. Nutzung ohne Nutzerkonto – Limitierte Dauer der Nutzung der Applikation sowie eingeschränkte Funktionen.

  2. Nutzung mit Nutzerkonto, ohne Mitgliedschaft – Limitierte Nutzung der Applikation sowie eingeschränkte Funktionen.

  3. Nutzung mit Nutzerkonto, mit Mitgliedschaft – Limitierung der Nutzung sowie Premiumfunktionen je nach Mitgliedschaft.

  1. Die Verarbeitung von Daten durch Quazel wird in Quazels Datenschutzerklärung erläutert.

  2. Quazel behält sich das Recht vor, jederzeit zusätzliche Funktionen zu Quazels Produkt hinzuzufügen. Darüber hinaus kann Quazel bestehende Funktionen aus Gründen der Datensicherheit, aufgrund von technischen Notwendigkeiten oder Änderungen des geltenden Rechts anpassen, einschränken oder entfernen, sofern die Anpassung, Einschränkung oder Entfernung unter Berücksichtigung der Interessen beider Parteien für den Kunden zumutbar ist. Quazel wird den Kunden über solche Anpassungen rechtzeitig schriftlich (E-Mail genügt) informieren.

  3. Weitere Leistungen, wie insbesondere Beratung, individuelle Entwicklung oder Implementierungs- oder Schulungsleistungen, schuldet Quazel nur nach ausdrücklicher schriftlicher Vereinbarung.

  4. Quazel ist berechtigt, Dritte ganz oder teilweise mit der Erfüllung ihrer vertraglichen Pflichten zu beauftragen.

  1. Nutzerkonto | Abschluss einer Bestellung

  1. Um das Produkt im Umfang von vorne Ziffer 2.3 (ii) und (iii) nutzen zu können, muss der Kunde bei Quazel ein Nutzerkonto anlegen («Nutzerkonto»), indem der Kunde diese Bedingungen akzeptiert, bestimmte persönliche Daten eingibt und in einem von Quazel online zur Verfügung gestellten Anmeldeformular entweder ein Passwort seiner Wahl festlegt, oder, sofern Quazel dies nach eigenem Ermessen anbietet, indem der Kunde ein bereits bestehendes Konto bei einem Drittplattformanbieter (z.B. Google, Facebook oder Apple) nutzt. Nach der Registrierung erhält der Kunde von Quazel eine E-Mail, zur Verifizierung der angegebenen E-Mailadresse.

  2. Quazel behält sich vor, Nutzerkonten zu deaktivieren und zu löschen, deren E-Mailadressen nicht innert 3 Tagen durch die Prüfung beim Kunden verifiziert werden.

  3. Der Kunde muss mindestens achtzehn (18) Jahre alt sein, um ein Nutzerkonto erstellen zu dürfen. Wenn der Kunde nach geltendem Recht als minderjährig zu qualifizieren ist, darf er nur dann ein Nutzerkonto erstellen, wenn der Kunde mindestens vierzehn (14) Jahre alt ist und seine gesetzlichen Vertreter schriftlich eingewilligt haben. Quazel kann den Kunden jederzeit auffordern, einen Nachweis über seine Identität, seine Volljährigkeit und/oder die Zustimmung seiner gesetzlichen Vertreter vorzulegen.

  4. Die Bestellung einer Mitgliedschaft («Bestellung») ist über das Nutzerkonto des Kunden zu tätigen. Angebote von Quazel betreffend die Mitgliedschaft sind nicht verbindlich. Mit dem Absenden einer Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss einer Mitgliedschaftsvereinbarung ab. Der Bestellvorgang umfasst in der Regel folgende Schritte: Auswählen einer Option, Überprüfen und/oder Korrigieren der Auswahl, Eingeben der relevanten Daten, Auswählen der Zahlungsart, Lesen und Akzeptieren der geltenden Geschäftsbedingungen, Zustimmung zu den vorliegenden Bedingungen und verbindliches Absenden der Bestellung durch Anklicken eines Bestellbuttons und/oder Ankreuzen eines Kästchens, um fortzufahren. Die Bestellung des Kunden wird erst dann für beide Parteien verbindlich (Zustandekommen des Vertrags), wenn Quazel die Annahme der Bestellung in einer E-Mail bestätigt.

  5. Quazel behält sich das Recht vor, Bestellungen abzulehnen. In diesem Fall wird Quazel während des Bestellvorgangs, spätestens nachdem der Kunde auf den Bestellbutton geklickt hat, eine entsprechende Meldung anzeigen.

  6. Bis zum Klicken auf den Bestellbutton kann der Kunde die Bestellung jederzeit ändern oder abbrechen.

  7. Quazel erbringt die vertragsmässigen Leistungen unmittelbar nach Bestätigung der Bestellung.

  1. Urheberrecht und geistiges Eigentum

  1. Quazel räumt dem Kunden ein nicht exklusives, nicht übertragbares, nicht unterlizenzierbares Recht ein, die Produkte für die Dauer und im Geltungsbereich der Bestellung zu nutzen.

  2. Quazel räumt dem Kunden ein nicht exklusives, nicht übertragbares, nicht unterlizenzierbares weltweites Recht ein, die zur Verfügung gestellte Dokumentation und sonstige Materialien für die Dauer und im Geltungsbereich der Bestellung zu nutzen.

  3. Alle Rechte in Bezug auf die vom Kunden generierten Inhalte verbleiben beim Kunden. Der Kunde gewährt Quazel jedoch das nicht exklusive, weltweite Recht ein, diese Inhalte und von Quazel verarbeitete Inhalte ausschliesslich zur Erbringung der Leistungen für den Kunden zu verwenden. Insbesondere gewährt der Kunde Quazel das Recht, sämtliche Inhalte zu speichern, zu modifizieren, zu verarbeiten, zu übersetzen und zu übertragen sowie die vorstehenden Rechte an etwaige Subunternehmer in Unterlizenz zu vergeben, soweit dies zur Weiterentwicklung des Produkts von Quazel erforderlich ist.

  1. Verpflichtungen des Kunden

  1. Der Kunde darf das Produkt ausschliesslich für den Zweck des Erlernens einer Sprache oder zur allgemeinen Unterhaltung verwenden.

  2. Der Kunde anerkennt und akzeptiert, dass das Produkt nicht für widerrechtliche oder unsittliche Zwecke verwendet werden darf.

  3. Der Kunde ist verpflichtet, die von Quazel zur Verfügung gestellten Zugangsdaten sicher aufzubewahren und verpflichtet sich, diese nicht an Dritte weiterzugeben, es sei denn, dies ist für die vertraglich vorgesehene und erlaubte Nutzung des Produkts erforderlich. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Zugangsberechtigungen oder seinen Zugang zum Produkt an Dritte weiterzugeben oder weiterzuverkaufen, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

  4. Der Kunde stellt Quazel von allen Ansprüchen Dritter einschliesslich der notwendigen Kosten für die Rechtsverteidigung frei, die gegen Quazel aufgrund einer schuldhaften Verletzung der zwischen den Parteien geltenden vertraglichen Bestimmungen durch den Kunden geltend gemacht werden. Sollten Dritte derartige Ansprüche gegen Quazel geltend machen, wird Quazel den Kunden unverzüglich über die geltend gemachten Ansprüche informieren und die Verteidigung nach Wahl des Kunden dem Kunden überlassen oder in Zusammenarbeit mit dem Kunden vornehmen. Quazel wird Ansprüche Dritter nicht ohne Zustimmung des Kunden erfüllen oder anerkennen, wobei die Zustimmung des Kunden nicht unangemessen verweigert oder verzögert werden darf. Quazel ist berechtigt, einen angemessenen Vorschuss für die voraussichtlich anfallenden Kosten der Rechtsverteidigung zu verlangen. Die Freistellung gilt entsprechend für Bussen oder andere behördliche oder gerichtliche Anordnungen und Ansprüche.

  5. Für den Fall, dass der Kunde Anwendungen von Drittanbietern für den Zugriff auf das Produkt verwendet, muss der Kunde die entsprechenden Richtlinien für die Nutzung einhalten, die gegebenenfalls vom Drittanbieter festgelegt wurden.

  6. Der Kunde darf das Produkt nur in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen verwenden.

  1. Vergütung

  1. Der Kunde ist verpflichtet, die anhand der Bestellung vereinbarten Gebühren für die Mitgliedschaft («Gebühren») an Quazel zu zahlen.

  2. Alle Beträge sind in der auf der Rechnung ausgewiesenen Währung in voller Höhe zu zahlen. Der Kunde hat sämtliche ggf. anfallenden Bank- und Überweisungsgebühren sowie etwaige Kosten für eine Währungsumrechnung zu tragen.

  3. Alle Beträge verstehen sich, sofern nicht ausdrücklich als «netto» oder «net» ausgewiesen, inklusive Mehrwertsteuer.

  4. Bestellungen können per Kreditkarte bezahlt werden. Wenn der Kunde sich für einen In-App-Kauf entscheidet, wird er aufgefordert, seinen Kauf bei dem entsprechenden Zahlungsanbieter zu bestätigen, und seine Zahlungsmethode (seine Karte oder das Konto eines Drittanbieters wie Google Play Store oder App Store) wird für den In-App-Kauf zu den Preisen angewandt, die für die vom Kunden ausgewählten Dienste angezeigt werden.

  5. Handelt es sich beim Kunden um ein Unternehmen, welches nicht als Endnutzern des Produkts auftritt, können die Parteien schriftlich vereinbaren, dass Quazel dem Kunden die Gebühren in Rechnung stellt.

  6. Abrechnungen werden dem Kunden, sofern nicht gesetzlich abweichend vorgeschrieben, ausschliesslich in digitaler Form zur Verfügung gestellt. Sie sind einzig auf dem Nutzerkonto des Kunden abrufbar.

  7. Quazel behält sich das Recht vor, den Zugang des Kunden zu den Produkten auf den Nutzungsumfang der Gratisversion zu reduzieren, wenn der Kunde eine fällige Gebühr nach schriftlicher Mitteilung durch Quazel (per E-Mail genügt) nicht innert sieben (7) Tagen bezahlt hat. Begleicht der Kunde alle offenen und fälligen Forderungen, wird Quazel den Nutzungsumfang des Kunden betreffend das Produkt gemäss Bestellung unverzüglich, spätestens innerhalb von drei (3) Werktagen nach vollständigem Zahlungseingang bei Quazel, wiederherstellen.

  1. Laufzeit und Beendigung

  1. Die Mitgliedschaft wird, je nach Kundenanfrage, auf eine der folgenden Laufzeiten geschlossen:

  1. Einen (1) Monat;

  2. Zwei (2) Monate;

  3. Drei (3) Monate;

  4. Sechs (6) Monate;

  5. Zwölf (12) Monate.

  1. Jede Partei kann die Mitgliedschaft jederzeit mit Wirkung zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums kündigen.

  2. Die Laufzeit jeder Mitgliedschaft verlängert sich automatisch um die vereinbarte feste Laufzeit, sofern die Mitgliedschaft nicht gekündigt wird. 

  3. Das gesetzliche Kündigungsrecht aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Eine Kündigung aus wichtigem Grund hat schriftlich zu erfolgen und wird mit Zugang bei der anderen Partei wirksam.

  4. Quazel ist berechtigt, den Zugang des Kunden zu den Produkten bei einer schwerwiegenden, anhaltenden, unmittelbar bevorstehenden oder wiederholten wesentlichen Verletzung dieser AGB, nach vorheriger schriftlicher Mitteilung (per E-Mail genügt), vorübergehend auszusetzen. Unbeschadet weiterer Rechte aus diesen AGB stellt Quazel den Zugang innerhalb eines angemessenen Zeitraums wieder her, wenn die Verletzung nicht andauert, nicht mehr unmittelbar bevorsteht oder der Kunde eine verbindliche Erklärung abgegeben hat, dass die Verletzung nicht wiederholt wird.

  5. Im Falle einer Handlung in betrügerischer Absicht ist Quazel berechtigt, den Zugang des Kunden zu den Produkten sofort und auf unbestimmte Zeit auszusetzen. Der Kunde wird darüber schriftlich informiert (per E-Mail genügt). Der Verdacht für das Vorliegen einer betrügerischen Absicht ist ausreichend. Eine betrügerische Absicht liegt insbesondere in folgenden Fällen vor:

  1. Die bei der Registrierung verwendete E-Mail-Adresse existiert nicht oder ist offensichtlich ungültig.

  2. Die Anschrift existiert nicht oder ist ungültig.

  3. Der Kunde hat sich mehrfach registriert, um das Produkt kostenlos zu nutzen oder der Kunde hat noch offene Zahlungen aus anderen Bestellungen.

  4. Der Kunde verwendet ein betrügerisches, verlorenes, gestohlenes, gesperrtes oder unzulässiges Zahlungsmittel.

  5. Der Kunde hat eine Zahlung angefochten oder deren Rückgabe verlangt, ohne Quazel einen berechtigten Grund für die Anfechtung oder Rückforderung mitzuteilen. Die Aussetzung des Zugangs des Kunden wird so lange aufrechterhalten, bis der Kunde Quazel über einen berechtigten Grund informiert.

  1. Datenschutz

  1. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Quazel wird in Quazels Datenschutzerklärung erläutert.

  1. Gewährleistungen

  1. Quazel gewährleistet, dass die Produkte die wesentlichen Funktionen aufweisen, die in der jeweils aktuellen Dokumentation der jeweiligen Version des Produkts beschrieben sind. Bei einem Verstoss gegen diese Gewährleistung ist Quazel verpflichtet, wirtschaftlich angemessene Anstrengungen zu unternehmen, um die Produkte so anzupassen, dass sie im Wesentlichen der Dokumentation entsprechen. Sofern Quazel nicht in der Lage ist, diese Funktion innerhalb von dreissig (30) Tagen nach einer schriftlichen Anzeige des Verstosses im Wesentlichen wiederherzustellen, ist der Kunde berechtigt, die Mitgliedschaft durch schriftliche Mitteilung zu kündigen. Der Kunde erhält in einem solchen Fall eine anteilige Rückzahlung der Gebühren, die der Kunde gegebenenfalls im Voraus für einen nicht genutzten Zugang zu Produkten gezahlt hat. Dies setzt jedoch voraus, dass der Kunde die Produkte in Übereinstimmung mit der Dokumentation installiert und konfiguriert hast. Eine nach geltendem Recht etwa bestehende verschuldensunabhängige Haftung von Quazel für das Bestehen anfänglicher Mängel ist ausgeschlossen. Allfällige Schadensersatzforderungen, welche auf einer Verletzung dieser Gewährleistung beruhen, unterliegen den Haftungsbeschränkungen gemäss Ziffer 10. Die gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Kunden werden ansonsten durch die Regelungen dieser Ziffer 9.1 nicht eingeschränkt.

  2. Quazel unternimmt angemessene Anstrengungen, um zu gewährleisten, dass die Produkte über das Internet dem Kunden nicht weniger als fünfundneunzig Prozent (95 %) des Kalenderjahres (basierend auf vierundzwanzig (24) Stunden pro Tag und sieben (7) Tagen pro Woche) zur Verfügung stehen, ausgenommen (a) temporäre Nichtverfügbarkeit aufgrund von planmässigen oder ausserplanmässigen Wartungsarbeiten sowie (b) Nichtverfügbarkeit aus Gründen, auf die Quazel keinen Einfluss hat. Quazel unternimmt angemessene Anstrengungen, um planmässige Unterbrechungen der Produkte im Voraus anzukündigen.

  3. Der Kunde anerkennt und akzeptiert, dass die nutzerseitigen Zugangsvoraussetzungen der Produkte, wie etwa ein Internetzugang, von Quazel nicht gewährleistet werden können, und dass Quazel insbesondere nicht für Ausfälle der Internetverbindung oder des Systems des Kunden haftet.

  1. Haftungsbeschränkung

  1. Die Haftung von Quazel und ihrer Hilfspersonen ist auf grobfahrlässig und absichtlich verursachte Schäden begrenzt.

  2. Der Kunde anerkennt und akzeptiert, dass das Produkt von Quazel unter Verwendung von künstlicher Intelligenz operiert, und Quazel mithin keinerlei Haftung übernimmt, für etwaige durch das Produkt getätigten Aussagen, welcher Natur diese auch immer sein mögen.

  3. Insbesondere anerkennt und akzeptiert der Kunde, dass das Produkt sich anhand der Eingaben von Nutzern weiterentwickelt, und so erhaltene Eindrücke, Werte und Vorurteile von der Software aufrechterhalten oder verstärkt werden könnten. Die vom Produkt geäusserten Inhalte sind in keinem Fall auf Quazel zurückzuführen und jede Haftung von Quazel für solche Aussagen ist im Rahmen des gesetzlich Zulässigen hiermit ausdrücklich ausgeschlossen. Durch die Funktionsweise der Software sind insbesondere folgende Risiken gegeben, wobei die Auflistung nicht abschliessend ist:

  1. Angabe von falschen Informationen – Das Produkt könnte dem Kunden falsche Informationen zu sicherheits- oder gesundheitsrelevanten Themen geben, genauso wie zu jeglichen anderen Themen, welche der Kunde im Rahmen seiner Nutzung des Produkts thematisiert.

  2. Diskriminierende Aussagen – Das Produkt könnte, aufgrund des maschinellen Lernens, diskriminierende Aussagen tätigen bzw. Kunden in einer negativen Haltung gegenüber bestimmten Menschengruppen bestärken, oder Kunden von einer solchen Haltung überzeugen.

  3. Individuelles Leid – Das Produkt kann zu Ergebnissen führen, die eine Person in Bedrängnis bringen, indem es z.B. zu selbstzerstörerischem Verhalten (wie Glücksspiel, Drogenmissbrauch oder Selbstverletzung) anregt oder das Selbstwertgefühl der Person beeinträchtigt.

  4. Aufforderung zu gewalttätigem Verhalten – Das Produkt könnte zu gewalttätigem Verhalten gegen eine andere Person oder Gruppe verleiten.

  1. Quazel haftet für Datenverluste nur bis zu einem Betrag, der die typischen Kosten für die Wiederherstellung abdeckt, die entstanden wären, wenn der Kunde ordnungsgemässe und regelmässige Datensicherungen vorgenommen hätte.

  2. Vorbehaltlich der Regelung in Ziffer 10.1 ist die Haftung von Quazel für Schäden aus oder im Zusammenhang mit einer Bestellung, sei es aus Vertrag, Delikt oder aus anderen Gründen, beschränkt auf einen Betrag von einhundertfünfzig Prozent (150%) der Summe der vom Kunden gezahlten oder zahlbaren Gebühren unter der betroffenen Bestellung.

  3. Quazel übernimmt keinerlei Haftung dafür, dass der Kunde durch die Nutzung der Produkte einen bestimmten Sprachlernfortschritt oder Sprachlernerfolg erzielt.

  4. Weder Quazel noch der Kunde haften für Ausfälle oder Verzögerungen bei der Erfüllung des Vertrags einschliesslich dieser Bedingungen, soweit eine solche Nichterfüllung oder Verzögerung durch höhere Gewalt verursacht wird, d.h. durch Ursachen die ausserhalb der Kontrolle von Quazel bzw. des Kunden liegen und ohne deren Verschulden oder deren Fahrlässigkeit eintreten.

  5. Eine über die in dieser Ziffer 10 geregelten Fälle hinausgehende Haftung von Quazel ist ausgeschlossen.

  1. Anpassung der AGB

  1. Quazel behält sich das Recht vor diese AGB mit Wirkung für die Zukunft, zu ändern und anzupassen, wenn für die Änderung ein triftiger Grund vorliegt und soweit die Änderungen unter Berücksichtigung der Interessen der Parteien zumutbar sind. Ein triftiger Grund liegt insbesondere vor, wenn die Änderungen aufgrund technischer oder rechtlicher Änderungen erforderlich sind oder um neue Funktionen, die nach Abschluss der ersten Bestellung des Kunden zusätzlich zur Verfügung gestellt werden und vertraglicher Regelungen bedürfen, zu ergänzen.

  2. Eine Anpassung bzw. Änderung dieser AGB erfolgt auch, wenn der Nutzungsumfang des Produkts gemäss oben Ziffer 2.3 geändert wird, oder neue Produkte hinzukommen bzw. bestehende Abonnemente im gegenwärtigen Umfang nicht mehr angeboten werden.

  3. Quazel wird dem Kunden die geänderten Bedingungen mindestens vierzehn (14) Tage vor dem geplanten Inkrafttreten («Mitteilungsfrist») in Textform (per E-Mail genügt) übermitteln und auf die Neuregelungen sowie das Datum des Inkrafttretens gesondert hinweisen. Zugleich wird Quazel dem Kunden eine angemessene, mindestens vierzehn (14) Tage lange Frist, ab Zugang der Mitteilung durch Quazel, für die Erklärung einräumen, ob der Kunde die geänderten AGB für die weitere Inanspruchnahme der Produkte akzeptiert («Widerspruchsfrist»). Erfolgt innerhalb der Widerspruchsfrist keine Widerspruchserklärung des Kunden, gelten die geänderten AGB als vereinbart (Genehmigungsfiktion). Quazel wird den Kunden zu Beginn der Mitteilungsfrist gesondert auf diese Rechtsfolge, d.h. auf das Widerspruchsrecht, die Widerspruchsfrist und die Folgen eines unterbliebenen Widerspruchs hinweisen. Widerspricht der Kunde der Änderung innerhalb der Widerspruchsfrist, kann die Bestellung von jeder Partei ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden.

  1. Sonstiges

  1. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich in einem solchen Falle, in guten Treuen unverzüglich eine rechtswirksame Regelung herbeizuführen, die dem wirtschaftlich gewollten Zweck der unwirksamen Regelung möglichst nahekommt. Dasselbe gilt für allfällige Vertragslücken.

  2. Sofern der Kunde als Konsument im Sinne von Art. 120 des Schweizerischen Bundesgesetzes über das Internationale Privatrecht (IPRG) zu qualifizieren ist, untersteht die vertragliche Beziehung zwischen den Parteien dem Recht des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat:

  1. wenn Quazel die Bestellung in diesem Staat entgegengenommen hat;

  2. wenn in diesem Staat dem Vertragsabschluss ein Angebot oder eine Werbung vorausgegangen ist und der Kunde in diesem Staat die zum Vertragsabschluss erforderlichen Rechtshandlungen vorgenommen hat, oder

  3. wenn Quazel den Kunde veranlasst hat, sich ins Ausland zu begeben und seine Bestellung dort abzugeben.

  1. Sind die Voraussetzungen von oben Ziffer 12.2 nicht erfüllt, untersteht die vertragliche Beziehung zwischen den Parteien in allen Teilen dem schweizerischen materiellen Recht.

  2. Handelt es sich beim Kunden um einen Konsumenten im Sinne von Art. 114 IPRG gelten betreffend den Gerichtsstand die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen. Es steht den Parteien jedoch offen, nach Beginn eines Rechtsstreits einen anderen Gerichtsstand zu vereinbaren.

  3. Handelt es sich beim Kunden nicht um einen Konsumenten im Sinne von Art. 114 IPRG ist ausschliesslicher Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten, welche aus diesen AGB oder einer Bestellung erwachsen, oder sich auf diese beziehen, das sachlich zuständige Gericht am Sitz von Quazel.

  1. Apple

  1. Die Parteien erkennen an, dass diese Vereinbarung ausschließlich zwischen ihnen geschlossen wird und nicht mit Apple. Quazel ist allein verantwortlich für die lizenzierte Anwendung und deren Inhalt. Die Nutzungsbedingungen dürfen keine Nutzungsregeln für lizenzierte Anwendungen enthalten, die im Widerspruch zu den Apple Media Services Nutzungsbedingungen stehen.

  2. Die dem Endbenutzer gewährte Lizenz für die lizenzierte Anwendung beschränkt sich auf eine nicht übertragbare Nutzung der Anwendung auf Apple-Markengeräten, die der Endbenutzer besitzt oder kontrolliert und wie in den Apple Media Services Nutzungsbedingungen festgelegt. Die lizenzierte Anwendung kann jedoch über Family Sharing oder Volumenlizenzen für andere Konten zugänglich sein.

  3. Quazel ist allein verantwortlich für die Bereitstellung von Wartungs- und Supportdiensten in Bezug auf die lizenzierte Anwendung, wie in dieser Vereinbarung oder gemäß anwendbarem Recht festgelegt. Beide Parteien erkennen an, dass Apple keine Verpflichtung zur Bereitstellung von Wartungs- und Supportdiensten für die lizenzierte Anwendung hat.

  4. Quazel ist allein verantwortlich für alle Produktsicherheitsgarantien, ob gesetzlich oder implizit, soweit diese nicht ausdrücklich ausgeschlossen sind. Im Falle einer Nichtkonformität der lizenzierten Anwendung mit einer anwendbaren Garantie kann der Endbenutzer Apple benachrichtigen. Apple wird dann den Kaufpreis der lizenzierten Anwendung an den Endbenutzer erstatten. Soweit gesetzlich zulässig, übernimmt Apple keine weitere Garantieverpflichtung.

  5. Die Parteien erkennen an, dass Quazel und nicht Apple für die Beantwortung von Ansprüchen des Endbenutzers oder Dritter im Zusammenhang mit der lizenzierten Anwendung oder dem Besitz bzw. der Nutzung der Anwendung verantwortlich ist. Dies umfasst Produkthaftungsansprüche, Verstöße gegen gesetzliche oder behördliche Anforderungen sowie Ansprüche aus Verbraucherschutz, Datenschutz und ähnlichen Gesetzen. Die Haftung von Quazel gegenüber dem Endbenutzer darf nicht über das gesetzlich zulässige Maß hinaus eingeschränkt werden.

  6. Die Parteien erkennen an, dass im Falle einer behaupteten Verletzung von geistigen Eigentumsrechten durch die lizenzierte Anwendung oder den Besitz und die Nutzung der Anwendung Quazel und nicht Apple allein verantwortlich ist für die Untersuchung, Verteidigung, Beilegung und Erfüllung solcher Ansprüche.

  7. Der Endbenutzer versichert, dass er sich nicht in einem Land befindet, das einem Embargo der US-Regierung unterliegt oder von der US-Regierung als terroristenunterstützend eingestuft wird und nicht auf einer Liste der US-Regierung über verbotene oder eingeschränkte Parteien aufgeführt ist.

  8. Der Endbenutzer versichert, dass er alle anwendbaren Bedingungen von Drittanbietern einhält, wenn er die von Quazel bereitgestellte Anwendung nutzt.

  9. Die Parteien erkennen an und stimmen zu, dass Apple und seine Tochtergesellschaften Drittbegünstigte der Vereinbarung sind, und dass Apple nach Annahme der Vereinbarung durch den Endbenutzer das Recht hat (und als akzeptiert gilt), die Vereinbarung gegen den Endbenutzer als Drittbegünstigten durchzusetzen.

Urheberrecht © 2024 univerbal

German

Urheberrecht © 2024 univerbal

German